Menü Schließen

Deutsch:

Das Fach Deutsch hat am Alsterring Gymnasium einen besonderen Stellenwert. Auf der einen Seite ist es ein prüfungsrelevantes Kernfach, wie es an anderen Schulen und Schulformen auch der Fall ist, auf der anderen Seite liegt das Augenmerk auf einer gezielten Förderung aller Schülerinnen und Schüler in der deutschen Sprache, da der überwiegende Teil der Schülerschaft mehrsprachig aufwächst.

Dadurch ergibt sich die besondere Situation, dass die Schülerinnen und Schüler nicht nur nach Vorgaben des Hamburger Bildungsplans auf die zentralen Prüfungen vorbereitet werden, bei denen die Kernkompetenzen Lesen, Schreiben, Sprechen und Zuhören, Sprache und Sprachgebrauch untersuchen überprüft werden, sondern auch die deutsche Sprache als Alltagskompetenz gezielt gefördert wird, indem durch Methoden aus dem „Deutsch als Zweitsprache“-Bereich Wortschatz und Ausdruck, Orthographie und Grammatik sowie die kommunikativen Fähigkeiten erweitert und gefestigt werden.
Deswegen haben fast alle Deutschlehrerinnen, die zurzeit am Alsterring Gymnasium unterrichten, auch grundlegende Kenntnisse aus dem Bereich der Fremdsprachendidaktik und Erfahrungen als Lehrer für Deutsch als Zweitsprache.

Die Lesekompetenz zählt zu den Schlüsselkompetenzen für den Bildungserfolg, da nur durch die permanente Schulung dieser Kompetenzen Texte tiefgründig verstanden werden – eine Kompetenz, welche für jedes Unterrichtsfach von Nöten ist und somit Voraussetzung für das erfolgreiche Absolvieren des Abiturs und zukünftig für den Erfolg auf dem Arbeitsmarkt sowie zur aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben ist. Neben der durchgehenden Sprachförderung in allen Fächern und ergänzenden Förderstunden in Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Defiziten hat sich die Fachschaft Deutsch des Alsterring Gymnasiums dieser Aufgabe im Besonderen angenommen. Um auf die eigenen Interessen der einzelnen Schülerinnen und Schüler einzugehen, wurde daher in Absprache mit dem Schul­leitungsteam folgender Entschluss gefasst: Jede Schülerin und jeder Schüler der Klassen 5 bis 8 muss in jedem Schuljahr mindestens einen Roman aus einer ausgehändigten Literaturliste selbstständig lesen und schriftlich drei vorgegebene Aufgaben bearbeiten. Die Bewertung dieser Aufgaben wird als Klausurersatzleistung gewertet.

Deutsch-Förderunterricht:

Im Deutsch-Förderunterricht werden die bereits erworbenen Grundfertigkeiten der Schülerinnen und Schüler ausgebaut. Im Vordergrund steht vor allem, dass die Schülerinnen und Schüler geschriebene Texte verstehen, analysieren und reflektieren. Dabei wird auf die Vielfalt der deutschen Sprache eingegangen. Die Schülerinnen und Schüler lernen an Hand von unterschiedlichen Strategien, Texte in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu lesen. Ihre Lesegeschwindigkeit wird dabei geschult. Ferner erlernen sie die Aussprache und Betonung einzelner Wörter und erweitern ihren Wortschatz. Die Schülerinnen und Schüler bekommen die Möglichkeit, ihre Begeisterung für das Lesen zu steigern.

Im Rahmen des Deutsch(-Förderunterrichts) nimmt das ARG jedes Schuljahr am Bundesweiten Vorlesetag im November teil. Zusätzlich wird die Lesebegeisterung unserer Schülerinnen und Schüler in der sechsten Klasse gefördert, indem sie am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilnehmen. Dieser steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.

Schulinternes Curriculum ARG

Deutsch_Allgemeine Hinweise
Deutsch_5. Klasse
Deutsch_6. Klasse
Deutsch_7. Klasse
Deutsch_8. Klasse
Deutsch_9. Klasse
Deutsch_10. Klasse

Deutsch_11. und 12. Klasse