Schule

Schulpräsentation

Mit durchschnittlich nur 16 Schüler:innen in einer Klasse ermöglichen wir eine gut strukturierte individuelle Förderung. Dabei unterrichten wir nach medienbasierten schulinternen Curricula entsprechend den Hamburger Bildungsplänen.

0
+
Schuljahre
0
+
Erfahrene Lehrer:innen
0
+
Absolvent:innen

Unsere Klassen- und Fachräume sind Dank der Fördergelder aus dem DigitalPakt mit Digitalen Tafeln ausgestattet. Die Arbeit mit digitalen Endgeräten wird u.a. in unserem Zusatzkurs Medien geschult. Ein digitales Klassenbuch und ein Messenger zur Kommunikation zwischen Lehrkräften und Schüler:innen ermöglicht uns ein zielführendes Zusammenarbeiten. Unsere Schülerschaft zeichnet sich durch eine bereichernde kulturelle Heterogenität aus, unsere überwiegend jungen Lehrkräfte arbeiten kooperativ zusammen.

Schulgebäude

Unser Schulgebäude besteht aus vier Häusern:

  • Haus 1: Verwaltung (Schulbüro, Geschäftsführung, Schulleitung, Lehrerzimmer, Fachraum NaT, Mehrzweckraum, Mensa)
  • Haus 2: Klassenräume 5.-8. Klasse (A30-A27)
  • Haus 3: Klassenräume 9.-12. Klasse (A26-A23)
  • Haus 4: Studienstufenhaus 11.-12. Klasse (A24-A23)
  • Zusätzlich verfügen wir über eine Aula, eine Sporthalle sowie einen grünen Schulhof mit zwei angrenzenden Sportplätzen.
Alsterring Gymnasium Logo

Ganztagskonzept

Stundenraster:

Als gebundene Ganztagsschule achten wir auf verlässliche Anfangs- und Endzeiten, zur Zeit von 08:00 Uhr bis 15:35 Uhr (freitags bis 14:45 Uhr, anschließend können die Schülerinnen und Schüler freiwillig bis 17:10 Uhr aus einem vielseitigen Angebot an Neigungskursen wählen).

Rhythmisierung:

Der Tagesablauf ist überwiegend in Doppelstunden organisiert.

Vormittags findet überwiegend Fachunterricht statt.

Nachmittags gibt es zusätzlich ein obligatorisches Ergänzungsangebot (Förderkurse, z.B. Deutsch-Förderkurs, Mathematik-Förderkurs, Lern- und Sozialkompetenzen) sowie täglich selbstständige Arbeit in Lernbüros. Darüber hinaus bieten wir ein freiwilliges Wahlangebot der Freizeitpädagogik in Form von ergänzenden sportlichen, musischen und künstlerischen Neigungskursen an und dem von Schüler:innen  betreuten „Free Child Club“.

Mittags haben alle Schüler:innen eine Dreiviertelstunde Mittagspause in unserer Mensa mit Produktionsküche, in der vor Ort täglich frisches Mittagessen zubereitet wird.

Die letzte Unterrichtsstunde ist – soweit organisatorisch möglich – jeweils unser Lernbüro, in dem die Schüler:innen selbstständig und betreut Aufgaben erledigen und Lerninhalte vertiefen und üben können. Unser Grundsatz lautet: mit Verlassen des Schulgeländes beginnt der Feierabend (keine Aufgaben für zu Hause!).

Zusatzangebot:

Eine Schulsozialpädagogin berät und betreut alle unsere Schüler:innen individuell.

Wir bieten eine Ferienbetreuung und zusätzliche Prüfungsvorbereitungskurse an Wochenenden und in den Ferien an.

Alsterring Gymnasium Logo

Sekundarstufe I (Beobachtungs- und Mittelstufe)

Aufbau und Fächer

Die Sekundarstufe I des Alsterring Gymnasiums ist in die Beobachtungsstufe (5. und 6. Klasse) und die Mittelstufe (7. bis 10. Klasse) gegliedert. Die Schülerinnen und Schüler lernen mit dem Eintritt in die 5. Klasse neue Fächer wie z.B. NaT (Naturwissenschaften und Technik), Geographie und Lern- und Sozialkompetenzen kennen. Am ARG hat Sprache einen besonderen Stellenwert. Ab der 6. Klasse erlernen alle Schülerinnen und Schüler Latein und wählen in der 8. Klasse eine weitere Fremdsprache, entweder Türkisch oder Spanisch. Außerdem können sie ab der 7. Klasse zwischen den Wahlpflichtfächern Bildende Kunst, Musik oder Theater wählen.

Externe Prüfungen

In der 10. Klasse bereiten wir die Schülerinnen und Schüler auf die MSA-Prüfung (Mittlerer Schulabschluss) vor, welche u.a. Kriterium für die Aufnahme in die Studienstufe sind. Prüfer sind neben den Lehrkräften des Alsterring Gymnasiums weitere Prüfer der BSB. Je nach Leistungsstärke nehmen Schülerinnen und Schüler vorab in der Klasse 9 an der externen ESA-Prüfung teil (Erster allgemeiner Schulabschluss). In diesen externen Prüfungen erleben und erfahren sie zum ersten Mal eine Abschlussprüfungssituation.

Anmeldung

Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler kann vor dem Schuljahresbeginn erfolgen, aber auch während des laufenden Schuljahres. Eine Aufnahme ist jederzeit möglich (s. Schüleraufnahme).

Alsterring Gymnasium Logo

Sekundarstufe II (Studienstufe)

Aufnahme in die Studienstufe

Der Zugang zu der gymnasialen Oberstufe (= Studienstufe) des Gymnasiums wird individuell geprüft. MSA-Ergebnisse, Aussichten auf Erfolg in der externen Prüfung in den gewählten Abiturfächern sowie bekanntes oder glaubhaft gemachtes Arbeitsverhalten sind Beispiele für eine Zulassung in die Studienstufe des Alsterring Gymnasiums.

Externe Prüfungen

Unser Gymnasium ist derzeit eine staatlich genehmigte (noch nicht staatlich anerkannte) Ersatzschule, daher erlangen unsere Schülerinnen und Schüler ihre Abschlüsse durch externe Prüfungen, die jedoch unter Beteiligung unserer Lehrkräfte der jeweiligen Kurse der Studienstufe abgenommen werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen an vier schriftlichen und vier mündlichen Prüfungen teilnehmen und diese externen Prüfungen erfolgreich bestehen, um die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Das Verfahren basiert auf der externen Prüfungsordnung der Stadt Hamburg.

Die Zulassung zu den Abiturprüfungen entscheidet, nach einer Zulassungsempfehlung durch das ARG, die Behörde für Schule und Berufsbildung. Für eine Zulassung werden die erbrachten Leistungen der Schülerinnen und Schüler in der Schule seitens der Behörde zugrunde gelegt (schriftlich: Vorabiturklausuren, mündlich: Semesternote).

Fächerwahl

Den Schülerinnen und Schüler werden neben den Kernfächern Deutsch und Mathematik weitere Fächer zur Wahl gestellt. Zum Angebot der Fremdsprachen gehören Englisch, Spanisch, Türkisch und Latein. Geschichte, Geographie und Politik-Gesellschaft-Wirtschaft sind im Angebot der Geisteswissenschaften. Naturwissenschaftliche Fächer beinhalten Physik, Chemie und Biologie. Die Kurse in der Oberstufe werden angeboten, wenn sich mindestens fünf Schülerinnen oder Schüler für das Fach angemeldet haben. Ein weiteres Pflichtschulfach der Studienstufe ist Sport, welches jedoch kein Abiturprüfungsfach ist.

Seit dem Schuljahr 2019/2020 ist die Studienstufe zweizügig organisiert. Kurse, die von mehr als 22 SuS gewählt wurden, werden geteilt, sodass in zwei Kursen mit grundlegendem Anforderungsniveau (gA) unterrichtet wird. Kurse im erhöhten Anforderungsniveau (eA) werden separat unterrichtet. Auf diese Weise kann weiterhin in einem kleinen Lernumfeld intensiv gearbeitet werden.

Alsterring Gymnasium Logo

ARG-Leitbild

Identität und Auftrag

Das Alsterring Gymnasium (ARG) ist ein Gymnasium (G8), an dem für jede einzelne Schülerin bzw. jeden einzelnen Schüler – unabhängig von ihrer bzw. seiner Herkunft – ein optimaler Weg zum Abitur gefunden werden soll. Dieses erreichen wir durch ein selbstständiges, motiviertes Arbeiten, das zu Erfolgserlebnissen führt und dabei ein globales, sinnstiftendes Lernen darstellt.

Werte

Am ARG wird unser Handeln durch Toleranz und den kontinuierlichen Ausbau der Empathiefähigkeit geleitet. Wir möchten ein offenes Weltbild entwickeln, ohne die eigenen Wurzeln zu vergessen. Selbstorganisation, Sorgfalt, Pünktlichkeit, Regelbeachtung, Fleiß, Offenheit, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft sind unverzichtbare Grundlagen für die Lernarbeit am ARG.

Schülerklientel

Unsere Schülerinnen und Schüler zeichnen sich durch eine bereichernde Heterogenität aus, bei der Schülerinnen und Schüler aus allen Kulturen offen willkommen geheißen werden. Viele Schülerinnen und Schüler wachsen in einem mehrsprachigen und multikulturellen Umfeld auf, was wir als Chance ansehen.
Allgemeine Organisationsziele
Durch das intensive Arbeiten in kleinen Kursen (3 bis 22 SuS) möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler individuell beraten und begleiten. Als Ganztagsschule bieten wir neben einer Produktionsküche täglich ein verpflichtendes Lernbüro an, in dem die Schülerinnen und Schüler eigenständig Aufgaben zur Vertiefung der Lern-inhalte bearbeiten.

Fähigkeiten

Wir zeichnen uns aus durch qualifizierte Lehrkräfte mit interkulturellen Kompetenzen, die Unterstützung durch eine Sozialpädagogin (die als Mentorin alle Schülerinnen und Schüler berät) und insgesamt durch einen sozialen und verantwortungsbewussten Umgang der Schülerinnen und Schüler miteinander.

Leistungen

Neben einem qualitativ hochwertigen Unterricht, der durch eine Didaktische Leiterin kontinuierlich in Hospitationen und Beratungsgesprächen gefördert wird, bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein Lernen in einem harmonischen und fürsorglichen Umfeld. Darüber hinaus leisten wir Folgendes:
• eine Förderung des selbstständigen Arbeitens in Lernbüros und mit persönlichen Logbüchern
• ein Sprachenangebot, in dem nach Englisch alle Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse Latein lernen und in der 8. Klasse zwischen den Wahlpflichtfächern Spanisch und Türkisch wählen können (zusätzlich bieten wir Türkischunterricht als Herkunftssprache in den Klassen 5 bis 7)
• eine frühzeitige Berufsorientierung mit Betriebsbesichtigungen und zwei zwei-wöchigen Praktika (Klasse 9 und 11)
• ein Wahlpflichtangebot im Bereich der Künste, bei dem Schülerinnen und Schüler die Wahlmöglichkeit zwischen Angeboten aus den Fachbereichen Bildende Kunst, Musik und Theater haben (jahrgangsübergreifend Klasse 7 bis 8 und Klasse 9 bis 10)
• soziale Projekte, wie z.B. den von Schülerinnen und Schülern organisierten „Free Child Club“ zur Betreuung und Unterstützung jüngerer Schülerinnen und Schüler
• Beratungsgespräche für Schülerinnen und Schüler durch eine Sozialpädagogin
• diverse außerunterrichtliche Aktivitäten, um Wissen und Erfahrungen über den Klassenraum hinaus sammeln zu können (z.B. Theaterbesuche, Teilnahme an Gerichtsverhandlungen, Ausflüge in Forschungszentren wie „DESY“ etc.).

Ressourcen

Wir schöpfen unsere Kraft aus einem engagierten, kooperierenden und harmonischen Kollegium, einer sozialen Schülerschaft, engagierten Eltern, einer immer „offenen Tür“ des Schulleitungsteams und der Geschäftsführung, dem Mitwirken aller Beteiligten im System Schule an der Schulentwicklung des ARG und insgesamt aus Werten wie Offenheit, Geduld und Toleranz.

Neben dem internen Leitbild des Alsterring Gymnasiums fühlen wir uns dem folgenden Leitbild verpflichtet, das sich alle Hamburger Gymnasien gegeben haben:

Leitbild der Hamburger Gymnasien

Alsterring Gymnasium Logo

Gremien

Die Schulkonferenz ist das oberste Beschluss-Gremium unserer Schule. Hier werden Angelegen­heiten von grundsätzlicher Bedeutung für die Schule in Kraft gesetzt – normalerweise aufgrund von Vorlagen, die zuvor in den Gremien der Schule entwickelt und diskutiert wurden.

IN DER SCHULKONFERENZ SIND VERTRETEN:

  • Die Schulleitung mit einem Sitz, zugleich für Einladung, Tagesordnung und Versammlungs­leitung zuständig
  • Der Schulträger (Alsterbildungsring e.V.) mit einem Sitz, gewöhnlich vom Geschäftsführer besetzt
  • Das Kollegium mit drei Sitzen
  • Der Elternrat mit drei Sitzen
  • Der Schülerrat mit drei Sitzen
  • Die Schulsozialpädagogin mit einem Sitz
  • Das nicht-pädagogische Personal mit einem Sitz

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Schulleitung und Geschäftsführung haben ein Vetorecht, müssen seine Inanspruchnahme aber jeweils genau begründen (ein Veto ist bisher noch nicht vorgekommen).

Normalerweise finden zwei oder drei Sitzungen je Schuljahr statt.

Der Lehrerrat (Personalrat) ist zum einen „Organ der Schulmitwirkung“, nimmt aber zum anderen personalvertretungsrechtliche Aufgaben wahr. Er versucht, Entscheidungen transparent zu machen und sich dafür einzusetzen, dass ein gutes Schulklima herrscht. Er setzt sich  für alle Belange des Kollegiums ein und führt regelmäßig Gespräche mit allen Gremien (Schulleitungsteam, Geschäftsführung, Elternrat, Schülerrat), um als Bindeglied – hauptsächlich zwischen Kollegium und Schulleitung – zu fungieren.

Der Lehrerrat (bzw. Personalrat) am ARG besteht aus einem Mitglied des Lehrerkollegiums sowie aus einem Vertreter aus dem Kollegium und wird von alle Lehrer:innen gewählt.

Der Schülerrat vertritt die Interessen der Schüler:innen in der Schule. Er kann im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule selbstgestellte Aufgaben in eigener Verantwortung wahrnehmen. Ihm wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben:

  • vor Beschlüssen der Schulkonferenz von grundsätzlicher Bedeutung
  • zu Fragen der Unterrichtsgestaltung und der Leistungsbeurteilung in der Schule.

Der Schülerrat setzt sich zusammen aus den Klassensprechern und dem Schulsprecherteam.

Kontakt: Schuelerrat@alsterring-gymnasium.de

SCHÜLERSPRECHER

  • Die Schülersprecher vertreten die Interessen der Schüler:innen gegenüber den Lehrern, dem Schulleiter und den Elternvertretern
  • sie berufen die SV-Sitzung (Schülervertretung) ein und leiten sie
  • sie informieren die Mitglieder der SV-Sitzung (alle Klassensprecher) über alle wichtigen Angelegenheiten
  • sie organisieren mit den Mitgliedern der SV-Sitzung Veranstaltungen für die Schüler
  • sie sind Mitglieder der Schulkonferenz. Hier entscheiden die Schulleitung, Lehrer, Elternvertreter und Schülersprecher gemeinsam über wichtige Themen der Schule
  • sie sollen Schüler:innen auf deren Wunsch in schwierigen Situationen beraten und ihnen beistehen
  • sie treffen sich in regelmäßigen Abständen mit dem Schulleituntungsteam und der Schulsozialpädagogin.

Der Elternrat stellt eine Brücke zwischen der Schule und den Eltern dar und unterstützt die Schulentwicklung des Alsterring Gymnasiums. Er fungiert als Ansprechpartner für die Anliegen der Eltern sowie Schüler:innen.

Der Elternrat setzt sich aus Elternvertretern aller Klassenstufen zusammen. Drei Elternratvertreter sind Mitglied der Schulkonferenz und sind somit stimmberechtigt bei Anträgen zur Schulentwicklung.

Der Beirat berät und unterstützt unsere Schule in ihrer Schulentwicklung, sowohl z.B. bei der Planung von Projekten und Kooperationen als auch bei der Gestaltung des Schulgebäudes und -geländes.

Mitglieder sind neben dem Schulleitungsteam und dem Vorstand des Trägervereins außerdem z.Z. ein Professor der Universität Hamburg für Didaktik sozialwissenschaftlicher Fächer, ein Fachseminarleiter des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie eine ehemalige Schulleiterin des ARG.

Die Schulaufsicht der BSB (Behörde für Schule und Berufsbildung) kontrolliert und berät unsere Schule hinsichtlich der Erfüllung aller Auflagen für Schulen in privater Trägerschaft. Ansprechpartner in der BSB für das Alsterring Gymnasium ist Herr Berend Loges.

Nach seinem Besuch im ARG lobte Herr Loges von der Schulaufsicht das von ihm beobachtete „angenehme und wertschätzende Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern“, wobei er positiv betonte, dass die Schüler:innen schnell in Arbeitsphasen einsteigen, präzise Fragen stellen und eine hohe Fähigkeit zu verbalisieren aufzeigen. Darüber hinaus hob er die gute harmonische Atmosphäre in angenehmen Räumlichkeiten hervor, die laut Herrn Loges zwar Standard sein sollten, aber in der Realität häufig nicht gegeben seien. Herr Loges besuchte das ARG, um die Schule und verschiedene Mitglieder der Schulgemeinschaft kennenzulernen. Dazu hospitierte er in zwei Unterrichtsstunden und führte Gespräche mit dem Schulleitungsteam, der Geschäftsführung, Vertretern des Lehrerrats, Elternrats und des Schülerrats.

Alsterring Gymnasium Logo

Finanzierung

Das Alsterring Gymnasium finanziert sich aus folgenden Einnahmequellen:

1. Staatliche Finanzhilfe

Dem Alsterring Gymnasium wird gemäß § 22 Absatz 1 Satz 1 Hamburgisches Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft Finanzhilfe gewährt. Der Finanzausgleich für Schulen in freier Trägerschaft bemisst sich an der Höhe der Kosten, die ein Schüler an einer staatlichen Schule verursacht. Davon werden aber nur 85 Prozent der Gesamt-Schüler:innenkosten an staatlichen Schulen gezahlt, entsprechend der Anzahl der Schüler:innen, die die Schule in freier Trägerschaft besuchen.

2. Schulgeld der Eltern bzw. Schüler:

Leider reicht der staatliche Finanzausgleich nicht aus, um auf ein Schulgeld verzichten zu können. Deshalb müssen wir Schulgeld wie folgt erheben:

200,- € Schulgeld
70,- € Verpflegungsgeld
zusammen also monatlich 270,- Euro.

Das Essensgeld wird den Schüler:innen aus Familien, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld (nach dem SGB II), Sozialhilfe (SGB XII), Leistungen nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz sowie Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, aus dem „Bildungspaket“ erstattet.

Für Geschwisterkinder in unserer Schule gewähren wir einen Geschwister-Rabatt.
3. Spenden:

Der Trägerverein Alsterbildungsring e.V. steht in Kontakt mit Sponsoren und Unternehmen, die das Alsterring Gymnasium und seine Tätigkeit finanziell unterstützen.

Sie entscheiden, auf welchem Weg Sie spenden möchten und wie viel Sie geben können. Ob aus bestimmtem Anlass oder ob einmalig oder dauerhaft: Jede Hilfe zählt!

Wenn Sie den Alsterbildungsring e.V. mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Überweisung auf folgendes Konto tun:

Alsterbildungsring e.V.
Commerzbank
Konto-Nr.: 0502162504
BLZ: 200 800 00

Die Spenden sind steuerlich voll absetzbar. Spenden bis einschließlich 200.- € können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug der Bank steuerlich geltend machen. Wünschen Sie eine Spendenquittung, dann bitten wir um eine kurze Benachrichtigung an info@alsterring-gymnasium.de Bei einer Spendensumme höher als 200.- € erhalten Sie unaufgefordert eine Spendenquittung, sofern Sie Ihre Adresse auf der Überweisung angegeben haben.

Wenn Sie eine Spendenquittung möchten, dann bitten wir Sie, dafür Name und Adresse auf der Überweisung nicht zu vergessen!

4. Mitgliedsbeiträge:

Im Trägerverein Alsterbildungsring e.V. gibt es dankenswerterweise Mitglieder, die die Schule mit freiwilligen Mitgliedsbeträgen finanziell unterstützen.

Alsterring Gymnasium Logo

Alsterbildungsring e.V.

Geschichte des Schulprojekts:

Eltern, Pädagogen und andere Interessierte schlossen sich im Jahr 2006 zusammen, um eine Ersatzschule in Hamburg zu gründen. Der Verein „Alsterbildungsring e.V.“, auf den sich die Ersatzschule stützt, wurde im Mai 1998 mit Sitz in Hamburg ins Leben gerufen. Seitdem findet er regen Zuspruch und zählte im März 2008 über 500 Mitglieder. Mittlerweile nutzen insgesamt über 500 Schüler die Kursangebote des Alsterbildungsrings e.V. an vier verschiedenen Filialen. Die Ersatzschule versteht sich nicht als Konkurrenz. Sie möchte vielmehr eine Bereicherung der bestehenden Schullandschaft darstellen. Nähere Informationen zum Trägerverein erhalten Sie auf der folgenden Homepage: Alsterbildungsring e.V.

Quelle: https://www.alsterbildungsring.de/alsterring-gym/, Stand: 2018.

Alsterring Gymnasium Logo